DM 2017 | Tag 1

Am ersten Tag der Deutschen Meisterschaften 2017 in Berlin hatten die Aktiven aus den BSH-Vereinen 12 Vorlaufstarts im schnellen Wasser der SSE zu absolvieren. Auch wenn es lediglich auf vier Strecken schnellere Zeiten als die Qualifiaktionszeit gab, konnten sieben Finalteilnahmen erschwommen werden.

Im A-Finale schwammen Angelina Köhler (50m Schmetterling - Platz 7), Patricia-Lucia Wartenberg (400m Freistil - Platz 7), Philipp Brandt (100m Brust - Platz 8), Ruben Reck (100m Brust - Platz 7) und Alexander Görzen (100m Rücken - Platz 6).

Im B-Finale konnte zweimal der 6. Platz erzielt werden: Alina Staffeldt belegte diesen über 50m Schmetterling und Maik Lüdtke schwamm auf Platz 6 über 100m Brust.

Wir gratulieren allen BSH-Aktiven zu den Leistungen am ersten Tag der DM 2017.

 

Deutsche Meisterschaften 15. bis 18. Juni 2017 in Berlin

Vom 15. bis 18. Juni 2017 werden in Berlin die 129. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Inmitten der über 1700 abgegebenen Meldungen aus 189 Vereinen werden auch 21 Aktiven aus 5 BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Eintracht Hildesheim, der SG RethenSarstedt, der SGS Hannover, dem TuS Wagenfeld und von W98 Hannover sind für 51 Einzelstarts gemeldet, darüber hinaus werden 9 Staffelstarts absolviert.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING              Link zu den Ergebnissen

Nach derzeitigen Informationen wird es leider keine Liveübertragung der DM im Fernsehen geben. Einen Livestream im Internet wird es bei der DM leider auch nicht geben, da die Übertragungsrechte bei ARD und ZDF liegen.

 

DSV nominiert 6 Aktive aus dem BSH für JWM und EYOF 2017

Gleich sechs Aktiven aus den BSH-Vereinen wurden kurz nach der DJM nun für die internationalen Saisonhöhepunkte nominiert.

Für das European Youth Olympic Festival (EYOF) 2017 in Györ/Ungarn hat die Bundestrainerin Jugend die Aktiven Malin Grosse, Sven Schwarz und Lukas Knölker in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, die die deutschen Farben vom 22. bis 30. Juli 2017 in Ungarn vertreten wird. Bereits ab 3. Juli wird die dsv-Auswahl zu einem Vorbereitungs-Trainingslager in Heidelberg zusammenkommen.

Für die Junioren-Weltmeisterschaften in Indianapolis/USA wurden vom Bundestrainer Junioren die Aktiven Philipp Brandt, Angelina Köhler und Tom Reuther in die Junioren-Nationalmannschaft berufen. Sie sind Teil der Mannschaft, die Deutschland vom 23. bis 28. August 2017 in den USA repräsentieren werden. Neben der offiziellen Verpflichtung zur Teilnahme auch an der DM ab 14.06. in Berlin stehen auch für diese Auswahl einige gemeinsame Trainingslager zur Vorbereitung auf dem Programm. Die Anreise erfolgt bereits Anfang August zu einem "Pre-Camp" in Louisvillle/USA.

Wir gratulieren den sechs Aktiven recht herzlich zu den Nominierungen und wünschen schon jetzt viel Erfolg bei der weiteren Vorbereitung und dann später auch bei den Wettkämpfen.

 

DJM 2017 | Tag 5

Am fünften und letzten Tag der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften 2017 in Berlin konnten die Aktiven aus den BSH-Vereinen nochmals sechs Medaillen aus dem schnellen Becken der SSE fischen.

Die Goldmedaille holten sich Sven Schwarz, Malin Grosse, Philipp Brandt und Angelina Köhler. Silber erschwamm sich Finn Wendland im Mehrkampf über die Bruststrecken und Bronze errang Madlen Wendland.

Sven konnte nach seinen Titeln über 200m und 1500m Freistil heute auch über 400m Freistil in neuer Landesjahrgangsrekord-Zeit von 4:01,20 min auf den 1. Platz schwimmen. Malin holte nach dem Titel über die 100m Brust am Montag nun auch über die 200m Brust in 2:33,24 min die Goldmedaille. Der Brustspezialist Philipp schwamm bereits im Vorlauf über die heutigen 200m Brust in 2:15,97 min unter der Vorlaufnorm für die JWM. Er konnte sich im Finale auf 2:14,08 min weiter steigern und auch die dort geforderte Finalnorm für Indianapolis unterbieten. Madlen schmetterte über die 100m in neuer Bestzeit von 1:03,35 min zur Bronzemedaille. Den Komplettsatz in der Familie machte ihr Bruder Finn komplett, er konnte im viertägigen Mehrkampf über die Bruststrecken im Jahrgang 2005 mit 2223 Punkten die Silbermedaille erkämpfen.

(Fotos: Jo Kleindl, dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Victoria Suchantke (Platz 5 über 200m Brust), Markus Kriks (Platz 6 über 400m Freistil), Marcel Stöwer (Platz 7 über 400m Freistil), Nikita Schewz (Platz 7 über 200m Brust), Lukas Knölker (Platz 7 über 50m Rücken) und Christoph Risser (Platz 8 über 100m Schmetterling).

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen am letzten Tag der DJM und bei der DJM insgesamt. Außerdem beglückwünschen wir natürlich auch die Aktiven, die in den letzten Tagen bei den Berichterstattungen etwas zu kurz gekommen sind, zu den schönen Ergebnissen, die auch bereits in den Vorläufen gezeigt wurden.

 

DJM 2017 | Tag 4

Am vorletzten Tag der DJM 2017 in Berlin stand Angelina Köhler im Rampenlicht. Über 50m Freistil schwamm sie bereits im Vorlauf in 0:25,74 min die Vorlaufnorm für die Junioren-WM, dazu auch noch einen neuen Landesaltersklassenrekord. Da blieb dann selbstverständlich der gespannte Blick in das Finale am Nachmittag. Angelina verbesserte sich nochmals und schlug in 0:25,51 min im Ziel an. Damit stellte sie nicht nur den Deutschen Altersklassenrekord ein, auch unterbot sie damit die Endlauf-Norm für die Junioren-WM im August - Indianapolis wartet! Nicht nur ihren erst am Vormittag aufgestellten Landesaltersklassenrekord verbesserte sie damit noch, auch den offene Landesrekord aus dem Jahr 1987, gehalten von Christiane Pielke, konnte sie mit dieser Zeit verbessern.

Weitere Goldmedaillen gab es über die 50m Freistil der Herren. Noel de Geus konnte im Jahrgang 2000 in 0:23,59 min als Schnellster anschlagen und in der Juniorenwertung war Tom Reuther eine halbe Sekunde schneller als sein engster Verfolger, Tom holte in 0:23,36 min Gold.

Die Statistik der Silbermedaillen blieb am heutigen Tage unberührt, dafür konnten noch zwei Bronzemedaillen erschwommen werden. Über 200m Lagen beendete Malin Grosse in 2:21,91 min ihr Rennen und belegte damit den 3. Platz. Ebenfalls auf Platz 3 konnte sich Meike Staffeldt über 50m Freistil in 0:26,62 min Bronze sichern.

(Fotos Jo Kleindl, dsv und Niklas Kappler,ssn)

Weitere Finalteilnehmer waren Sara Safranko (Platz 4 über 200m Lagen und Platz 5 über 50m Freistil), Victoria Suchantke (Platz 4 über 200m Lagen), Madlen Wendland (Platz 6 über 200m Lagen) und Victoria Härtwig (Platz 8 über 50m Freistil).

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen am vierten Tag in Berlin und viel Erfolg für morgen.

 

Bezirks-Kurzbahn-MS 2017 | Ausschreibung

Ab sofort können die Ausschreibung sowie die DSV-Wettkampfdefinitionsdatei für die Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2017 am 21. und 22. Oktober 2017 im Stadionbad Hannover unter Veranstaltungen 2017 eingesehen und heruntergeladen werden.

ACHTUNG ! Die Ausschreibung wurde um zwei Mixed-Staffeln (2 Teilnehmer jeden Geschlechts)  erweitert, so dass sich für alle Wettkämpfe neue Wettkampfnummern ergeben! Bitte unbedingt nur die neue Version der Ausschreibung und die neue dsv6-Datei nutzen! Bitte ausschließlich die Ausschreibung mit Stand 09.07.2017 verwenden!

 

DJM 2017 | Tag 3

Acht Medaillen waren die Ausbeute der BSH-Aktven. Dreimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze konnten im Finalabschnitt des dritten Tages der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften 2017 in Berlin erschwommen werden.

Gleich zweimal Gold holt sich Sven Schwarz. Über 200m Freistil schlug er als Erster in 1:54,50 min im Ziel an, um im selben Abschnitt dann noch die 1500m Freistil obendrauf zu packen. Auch hier konnte Sven die Wertung im Jahrgang 2002 für sich entscheiden und in 15:53,49 min zur Goldmedaille und zum neuen Landesaltersklassenrekord schwimmen.

Auch ganz oben auf das Podest schwamm sich Lukas Knölker, der nach dem gestrigen Sieg über 200m Rücken heute über 100m Rücken zuschlug bzw. schnell anschliug. In einem packendem Finish hatte er den besseren Anschlag und konnte in 0:58,16 min die Goldmedaille erkämpfen. Jeweils die Silbermedaille über 50m Brust erschwammen sich Malin Grosse in 0:33,59 min und Victoria Suchantke in 0:33,44 min. Auch über 50m Brust zur Medaille schwamm Felicia Klinke, sie errang in 0:33,70 min die Bronzemedaille. Philipp Brandt schwamm ebenfalls zur Bronzemedaille über 50m Brust, er schlug in 0:28,55 min im Ziel an. Bereits im Vorlauf hatte Philipp in 0:28,52 min einen neuen offenen Landesrekord erzielt. Eine weitere Bronzemedaille ging an Markus Kriks, er hatte bereits am Vormittag über 1500m Freistil in 16:34,72 min sein Rennen beendet, musste aber noch bis zum Ende des Finalabschnittes auf seine Siegerehrung warten, das aber sicher sehr gerne.

(Fotos Jo Kleindl, dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Noel de Geus (Platz 4 über 50m Brust), Tom Reuther (Platz 4 über 200m Freistil), Inga Fehlhaber (Platz 5 über 100m Rücken), Finn Bölck (Platz 5 über 50m Brust), Anna Friedrich (Platz 6 über 200m Freistil), Finn Reeger (Platz 7 über 50m Brust) und Markus Kriks (Platz 8 über 200m Freistil).

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen recht herzlich zu den tollen Ergebnissen am 3. Tag der DJM

 

DJM 2017 | Tag 2

Drei - Drei - Zwei war die BSH-Devise am zweiten Tag der DJM 2017 in Berlin. Drei Medaillen - Drei Landesaltersklassenrekorde - Zwei DSV-C-Kadernormen erbeuteten die Aktiven aus den BSH-Vereinen am Dienstag in der stickigen und warmen SSE-Schwimmhalle.

Bei neun Finalteilnahmen konnten eine Gold- und zwei Silbermedaillen erkämpft werden. Gold holte sich Lukas Knölker über 200m Rücken in flotten 2:06,11 min, die auch gleichzeitig Landesaltersklassenrekord sind und die DSV-C-Kadernorm bestätigten. Silber erschwamm sich Malin Grosse über 400m Lagen in 4:59,77 min, auch dieses ist die DSV-C-Kadernorm. Die weitere Silbermedaille errang Angelina Köhler über 50m Schmetterling in 0:27,33 min, auch dieses ist ein neuer Landesaltersklassenrekord.

Wer mitgezählt hat, wird feststellen, dass nun noch ein Rekord fehlt. Richtig! Im Finale über 50m Schmetterling erschwamm Sara Safranko im Jahrgang 2003 in 0:28,73 min nur knapp an der Medaille vorbei auf dem 4. Platz, dafür aber zum neuen Landesaltersklassenrekord.

(Fotos Jo Kleindl, dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Greta Marlene Kolbeck (Platz 6 über 400m Lagen), Madlen Wendland und Anna Friedrich (jeweils Platz 6 über 200m Rücken), Jona Finn Sue (Platz 7 über 50m Schmetterling) und Inga Fehlhaber (Platz 7 über 200m Rücken).

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den Erfolgen am Tag 2 und drücken die Daumen für die nächsten Tage.

 

DJM 2017 | Tag 1

Das ging ja schon mal gut los! Am ersten Tag der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften 2017 in Berlin zeigten die Aktiven aus den BSH-Vereinen hervorragende Leistungen! Neben vielen neuen persönlichen Bestzeiten in den Vorläufen am Morgen gab es insgesamt dreizehn Finalteilnahmen. Hier konnten 4 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen erkämpft werden.

Über 200m Schmetterling holte Madlen Wendland in 2:20,57 min den Jahrgangstitel im Jahrgang 2002. Ebenfalls Gold gab es für Angelina Köhler über 100m Freistil in neuer Landesjahrgangsrekordzeit von 0:56,09 min. Über 100m Brust gewann Malin Grosse in 1:11,76 min die Goldmedaille im Jahrgang 2002. Die vierte Goldmedaille des Tages holte sich Philipp Brandt, der bereits am Vormittag in 1:02,74 min einen neuen Landesaltersklassenrekord und die Vorlaufnorm für die JWM erschwommen hatte. Im Finale konnte Philipp sich nochmals steigern und in 1:01,92 min nicht nur den Titel in der Juniorenwertung holen, sondern auch die gefordete Final-Norm für die Teilnahme an der Junioren-WM in Indianapolis/USA (Ende August) ein zweites Mal unterbieten. Herzlichen Glückwunsch.

Die Silbermedaillen des Tages gingen an Sven Schwarz über 100m Freistil in 0:53,30 min und an Tom Reuther ebenfalls über 100m Freistil in 0:50,84 min. Anna Friedrich erschwamm sich die Bronzemedaille über 100m Freistil in 0:57,11 min und über 100m Brust holte sich Victoria Suchantke in 1:11,50 min Bronze.  

Mit dem Erreichen des 1. oder 2. Platzes im Finale gibt es nach dem ersten Tag bereits sechs Aktive, die eine DSV-Kadernorm erreicht haben.

(Fotos: dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Greta Marlene Kolbeck über 200m Schmetterling (4. Platz), Markus Kriks über 100m Freistil (5. Platz), Sara Safranko über 100m Brust (5. Platz) und über 100m Freistil (6. Platz) sowie Noel de Geus über 100m Brust (6. Platz).

Wir gratulieren allen Medaillengewinnern zu den tollen Erfolgen und selbstverständlich auch allen Aktiven, die bereits in den Vorläufen so tolle Leistungen gezeigt haben.

 

Deutsche Jahrgangs-Meisterschaften 29. Mai bis 2. Juni 2017 in Berlin

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2017 werden in Berlin die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Unter den exakt 1600 gemeldeten Aktiven aus 310 Vereinen werden auch 51 Aktive aus 10 BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Eintracht Hildesheim, Grafen Schwimmteam, Hannoverschen SV, SC Altwarmbüchen, SGS Langenhagen, SG RethenSarstedt, SGS Hannover, TSV Pattensen, VfV Hildesheim und W98 Hannover sind für 179 Einzelstarts gemeldet, darunter sind auch vier Mehrkämpfer, die jeweils zur Mittagszeit den SMK bestreiten werden.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DJM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING             Link zu den Ergebnissen               Link zum LIVESTREAM (nur bei den Finals)

 

JTFO Landesentscheid 2017 - Kampfrichter gesucht

In Zusammenarbeit mit der Landesschulbehörde Niedersachsen suchen der BSH und der LSN für den Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia 2017 interessierte Kampfrichter. Die besten Schulmannschaften Niedersachsens messen sich beim Landesentscheid am Mittwoch 14. Juni 2017 im aqualaatzium Laatzen.

Los geht's jeweils um ca. 10.15 Uhr mit der Kampfrichtersitzung, der Wettkampf wird etwa bis ca. 15.30 Uhr dauern.

Wer Zeit und Lust hat, bei dieser Veranstaltung als Kampfrichter tätig zu sein, meldet sich bitte möglichst kurzfristig bei Dirk Deichhard, mail: dirk.deichhard [at] lsn-info.de

 

Neue Ausgaben WB Schwimmen und WB Freiwasser

Mit Veröffentlichung im swim&more Mai 2017 treten neue Ausgaben der Wettkampfbestimmungen Schwimmen und Freiwasser in Kraft.

 


Wettkampfbestimmungen – Fachteil Schwimmen

Die neugefassten Wettkampfbestimmungen-Fachteil  Schwimmen  (WB-FT  SW) des Deutschen Schwimm-Verbandes wurden am 11. März 2017 vom Fachausschuss Schwimmen gemäß § 18 Abs. 2 der Satzung beschlossen.

Neben den sprachlichen und grammatikalischen Korrekturen und formellen Anpassungen an die Wettkampfbestimmungen - Allgemeiner Teil sind inhaltliche Änderungen in folgenden Paragraphen zu finden:

§ 131, § 133, § 143

Sie treten mit dem Tag dieser Veröffentlichung in den Amtlichen Mitteilungen in Kraft und ersetzen die bisherige Fassung der WB-FT SW. Von einem Abdruck wird wegen des Umfangs abgesehen. Der vollständige Text der WB-FT SW ist auf der Website des DSV (www.dsv.de Rubrik Regelwerke) eingestellt und kann von dort herunter geladen werden.


Wettkampfbestimmungen - Fachteil Schwimmen – Freiwasser

Die neugefassten Wettkampfbestimmungen-Fachteil Schwimmen - Freiwasser (WB-FT SW FS) des Deutschen Schwimm-Verbandes wurden am 11. März 2017 vom Fachausschuss Schwimmen gemäß § 18 Abs. 2 der Satzung beschlossen.

Neben den sprachlichen und grammatikalischen Korrekturen und formellen Anpassungen an die Wettkampfbestimmungen – Allgemeiner Teil sind inhaltliche Änderungen in folgenden Paragraphen zu finden:

§ 176, § 178, § 179, § 186, § 198, § 199

Sie treten mit dem Tag dieser Veröffentlichung in den Amtlichen Mitteilungen in Kraft und ersetzen die bisherige Fassung der WB-FT SW-FS. Von einem Abdruck wird wegen des Umfangs abgesehen. Der vollständige Text der WB-FT SW-FS ist auf der Website des DSV (www.dsv.de Rubrik Regelwerke) eingestellt und kann von dort herunter geladen werden.


 

(Mitteilung des dsv am 20.05.2017 im swim&more Mai 2017)