Sechs Schwimmvereine beim 5. Kreis-Trainingstag des KSV Hildesheim

Der KreisSchwimmVerband Hildesheim hatte zum Ende des Jahres 2017 Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2010 zu seinem 5. Kreis-Trainingstag eingeladen. Daraufhin sind von 6 Schwimmvereinen 40 Anmeldungen eingegangen.

An 11. November erschienen 35 Aktive pünktlich um 10.00 Uhr im „Stadtteiltreff“ am VfV-Hallenbad in Hi.-Drispenstedt. Norbert Böttinger, Schwimmwart des KSV Hildesheim, begrüßte Eltern und Kinder und stellte die Trainerinnen Mona Meyer, Juliane Kley, Bea Kley und Christin Zenner vor.

Nachdem das Tagesprogramm erläutert wurde, verabschiedeten sich die Eltern. Jetzt ging es nun endlich in die Schwimmhalle zum Kurzstreckentraining.

Nach einem Erinnerungsfoto wurden die Kinder auf die vier Bahnen verteilt. Mona Meyer hatte wieder im Vorfeld einen Trainingsplan, abgestimmt auf das Alter, für das Kurz- bzw. Langstreckentraining erstellt. Nach einem 80minütigen Trainingsprogramm ging die erste Trainingseinheit zu Ende. Inzwischen war im „Stadtteiltreff“ das Mittagessen schon aufgetischt. Es gab wieder das Lieblingsessen aller Kinder, Nudeln mit Fleischeinlage, dazu Getränke und als Nachtisch ein leckeres Eis.

Nach einer kleinen Pause ging es zum Trockentraining in die Sporthalle der benachbarten Grundschule. Dafür hatten Juliane und Bea verschiedene Lauf- und Ballspiele vorbereitet. Zum Langstreckentraining ging es wieder zurück in die Schwimmhalle. Nach abwechslungsreichen 90 Minuten ging ein schöner Trainingstag zu Ende. Bei der Verabschiedung erhielten alle Aktiven zur Erinnerung und als Anerkennung ihrer Leistung ein Zertifikat aus den Händen des Schwimmwartes, Norbert Böttinger.

Mit dabei waren: Hanna Rokahr, Maximilian Rodionov, Merit Müller, Josephin Mönneke, Max Hartmann, Charlotte Horneffer, Sophie Deutsch, Victor Dominic Erhardt, Shirley Reckstadt-Kluge, Fides Wiegand, Jan Luca Sandvoß, Lina Freund, Raphael Grande, Noah Ahrens, Jaden Noah Sue,  Antonia Bodenbach, Emely Packheiser, Lara Wulfhorst, Lea Meier, Hanna Deutsch, Leonie Schwetje, Emma Jabs, Alicea Wittig, Luna Solveig Schäfer, Laura Kewitz Rahn, Talisa Wittig, Lena Langowicz, Nahla Cetinkaya, Emelie Purkott, Helena-Maria Illing, Hanna Bodenbach, Ege Arda, Rouven Fest, Philip Knoke, Ben Schönherr und als Trainer Mona Meyer (KSV Hi.), Juliane Kley (KSV Hi.), Bea Kley (KSV Hi.), Christin Zenner (VfV Hi.).

 

Siegreiches BSH-Team beim LSN-TeamCup 2017

Wer sind wir ?  H - A - N - N - O - V - E - R

Am Morgen des 16. Dezember traf sich eine motivierte Mannschaft in Hannover, um mit dem Bus nach Göttingen zum LSN Team Cup 2017 zu fahren. Der ASC Göttingen hatte als Ausrichter alle vier Bezirke bereits zum dritten Mal ins Hallenbad des Instituts für Sportwissenschaft an der Uni eingeladen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Hildesheim, um die restliche Mannschaft samt Trainerin an Bord zu nehmen, ging es zügig weiter nach Göttingen. Dort waren wir so früh angekommen, dass jeder BSH-Trainer noch die Zeit hatte, mit seinen Aktiven in Ruhe die Mannschaftsaufstellung zu besprechen und im Anschluss ging es zum Einschwimmen. Jeder Bezirk hatte eine eigene Bahn und jahrgangsweise wurde das Einschwimmprogramm absolviert.

Dann kam der erste Höhepunkt der Veranstaltung. Alle Mannschaften marschierten nacheinander in die Halle ein und man versuchte schon mal, die Gegner mit dem eigenen Anfeuerungsruf zu beeindrucken. Der Wettkampf startete mit den 4 x 50 m Staffeln. Unsere Mädels im Jahrgang 2008 hatten hier keine Probleme und konnten sich souverän mit 6 Sekunden Vorsprung vor dem Bezirk Lüneburg durchsetzen. So folgte Staffel auf Staffel und nach diesen sechs Läufen hatten wir bereits 6 Punkte Vorsprung auf die anderen drei Bezirke. Das dies nicht so bleiben sollte, wurde uns schnell klar, denn nicht jedes Einzelrennen konnte gewonnen werden, aber jeder Schwimmer kam mit wertvollen Punkten für sein Team zurück. Wir waren das einzige Team ohne Disqualifikation an diesem Samstagnachmittag. Nachdem die Einzelrennen über alle vier 50 m Strecken und die 100 m Lagen absolviert waren, gab es den ersten Zwischenstand und eine kleine Pause. Mit 12 Punkten Vorsprung auf unsere Verfolger gingen unser Schwimmer weiter auf Punktejagd. Bei der 12 x 50 m Lagenstaffel hatte Weser Ems aber mit 7:32,80 deutlich die Nase vorn, denn unser Schlussschwimmer beendete das Rennen erst nach 7:43,83 auf Platz 2.

Danach ging es an die 100 m Strecken. Es folgte Rennen um Rennen und da keine Zwischenstände mehr durchgesagt wurden, stieg die Spannung unendlich, denn auf den Rückenstrecken konnten wir nicht wirklich gut punkten und befürchteten schon keine Chance mehr auf den Sieg zu haben. Nachdem bei den 100 m Schmetterling weder Weser Ems noch wir uns wirklich durchsetzen konnten, fieberte jetzt alles der 12 x 50 m Freistilstaffel Mix entgegen. Jeder in der Halle hatte das Gefühl, dass sie die Entscheidung bringen würde. Nachdem unsere 2008er hervorragend angefangen hatten, bröckelte der Vorsprung, denn die 2007er aus Weser Ems waren sehr schnell unterwegs. Unsere 2006er hielten dann wieder dagegen und kämpften sich wieder entschlossen nach vorne. Hier wurden die letzten Kräfte mobilisiert und wir feuerten unsere letzte Schwimmerin immer lauter an und mit einem super Endspurt holte sie den Sieg für unser Team in 6:41,28. Das Team aus Weser Ems schlug nach 6:41,64 an. Lüneburg hatte ebenfalls schnelle Krauler im Wasser und holte sich Platz 3 in 6:53,95 vor dem Team aus Braunschweig die nach 6:59,17 anschlugen.

Die Lautstärke in der Halle in diesen letzten Sekunden und das Gejubel in unserem Team waren unbeschreiblich. Genau das macht den Team Cup zu einer so besonderen Veranstaltung im Landesschwimmverband Niedersachsen. Nach diesem Staffelerfolg begann aber erneut die Zitterpartie, ob es auch für den Gesamtsieg gereicht haben könnte. Im Hörsaal warteten wir gespannt auf das Ergebnis. Da die Urkunden noch nicht fertig waren, wurde die Anspannung abwechselnd mit dem jeweiligen Anfeuerungsruf der Teams verkürzt. Wir Hannoveraner waren da erneut lautstark dabei. Dann endlich verkündete der LSN Fachwart Schwimmen, Holger Timmermann das Ergebnis. Mit 120 Punkten landete der Bezirk Lüneburg auf Platz 4 und hatte nur 12 Punkte Rückstand auf den Bezirk Braunschweig. Dann machte Holger es noch mal unerträglich spannend und erklärte das Platz 1 und 2 nur fünf Punkte trennten. Der Jubel in unserem Team war unbeschreiblich, als er für Weser Ems 209 und für Hannover 214 Punkte verlas. Nach zwei Jahren auf Platz 2 haben wir es dieses Jahr wieder geschafft und sind das erfolgreichste Nachwuchsteam im Land Niedersachsen. Dieser Sieg wurde natürlich wieder gebührend im Restaurant mit dem goldenen „M“ gefeiert, bevor es auf die Heimfahrt ging. In Hannover angekommen, wurden unsere Schwimmer mit Wunderkerzen herzlich begrüßt. Wir hatten sehr viel Spaß bei unserem Ausflug nach Göttingen und kommen mit gleich zwei Titeln zurück, denn wir sind nicht nur das schnellste, sondern mit Sicherheit auch das lauteste Team in Göttingen gewesen.

Die BSH-Trainer freuen sich schon auf 2018. Dann geht es um die Titelverteidigung und dafür wird im neuen Jahr wieder fleißig trainiert.

 

Schnelle BSH-Sportler bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften 2017 in Berlin

http://www.sgs-hannover.de/images/logos/dkm2016.jpgBei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017, die vom 14. bis 17. Dezember in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin stattfanden, waren schnelle BSH-Sportler im Wasser unterwegs.

Herausraugend waren natürlich die neuen Deutschen Altersklassenrekorde von Sven Schwarz und Angelina Köhler, die Goldmedaille in der offenen Wertung von Ruben Reck, die Goldmedaille von Sven Schwarz in der Juniorenwertung, die neuen Landesrekorde von Ruben Reck, die drei Silber- und sechs Bronzemedaillen in der Junioren- und in der offenen Wertung und die vielen Finalteilnahmen der Aktiven aus den BSH-Vereinen.

Deutscher Meister und Gewinner der Goldmedaille in der offenen Wertung über 200m Brust wurde Ruben Reck in 2:07,76 min, er schwamm damit auch einen neuen Landesrekord. Gold in der Juniorenwertung und einen neuen Deutschen Altersklassenrekord erschwamm Sven Schwarz über 1500m Freistil in 15:12,13 min. Silber holte sich Ruben im Finale über 200m Lagen in 1:57,83 min und den Medaillensatz machte er über 100m Brust komplett, hier belegte er in neuer Landesrekordzeit von 0:59,26 min den Bronzerang. Sven holte sich über die 400m Freistil in 3:53,88 min die Bronzemedaille in der Juniorenwertung und konnte im B-Finale am Nachmittag mit den zweiten Platz in 3:50,87 min einen neuen Deutschen Altersklassenrekord erzielen.

Angelina Köhler konnte in Finale über 50m Freistil in 0:24,74 min nicht nur die Silbermedaille erkämpfen, auch sie erzielte einen neuen Deutschen Altersklassenrekord, nachdem sie bereits im Vorlauf in 0:24,80 min die alte Rekordmarke unterboten hatte. Im Vorlauf über die 100m Schmetterling konnte Angelina in 0:59,69 min einen neuen Landesrekord erzielen, im A-Finale am Nachmittag ging es dann in 0:58,97 min zur Silbermedaille, zum neuen Landesrekord und zu einem neuen Deutschen Altersklassenrekord.

Über die 100m Brust holte sich Malin Grosse in 1:09,06 min die Silbermedaille in der Juniorenwertung, im A-Finale am Nachmittag schwamm sie in 1:08,50 min auf den 7. Platz. Über die 400m Lagen erkämpfte sie sich in 4:50,87 min die Bronzemedaille in der Juniorenwertung und den ersten Platz im B-Finale in 4:45,64 min. Madlen Wendland konnte sich über 200m Schmetterling in 2:17,35 min die Bronzemedaille in der Juniorenwertung sichern und im B-Finale auf den 6. Platz schmettern. Ebenfalls Bronze errang Noel de Geus, er schlug über 50m Brust in 0:28,73 min als Dritter an. Auch Sara Safranko freute sich über Bronzemedaille in der Juniorenwertung, Sara belegte den dritten Platz über 100m Lagen in 1:04,43 min und schwamm im B-Finale auf den 6. Platz.

Weiterer Finalteilnehmer war Philipp Brandt, der über 50m, 100m und 200m Brust jeweils im A-Finale starten durfte. Über 50m Brust wurde Philipp Vierter, über 100m und 200m Brust schlug er als Achter an. Anna Friedrich schwamm A-, B- und C-Finale. Über 200m Rücken im A-Finale ging es auf den 4. Platz, das B-Finale über 400m Freistil und das C-Finale über 100m Rücken konnte sie jeweils gewinnen. Jan Hesse belegte im B-Finale über 100m Schmetterling in 0:54,21 min den dritten Platz. Lukas Knölker schwamm im B-Finale über 200m Rücken den vierten Platz und im C-Finale über 100m Rücken ging es auf Platz 6. Angelina Köhler konnte neben ihren Medaillengewinn über 50m Freistil und 100m Schmetterling im A-Finale über 50m Schmetterling den 5. Platz und über 100m Freistil den 6. Platz erzielen. Maik Lüdtke wurde im B-Finale über 100m Brust Vierter und im B-Finale über 200m Brust Sechster. Tom Reuther konnte im B-Finale über 50m Freisitl auf den 8. Platz schwimmen. Auch Sara Safranko belegte im C-Finale über 100m Freistil den 8. Platz. Das B-Finale über 200m Brust konnte Victoria Suchantke für sich entscheiden und im C-Finale über 100m Brust belegte sie den 4. Platz. Madlen Wendland schwamm im B-Finale über die 100m Schmetterling auf den 5. Platz.

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Erfolgen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017.

 

BSH gewinnt Teamcup 2017

Die Auswahlmannschaft des BSH gewinnt mit 5 Punkten Vorsprung (214 Punkte) den LSN Teamcup 2017 in Göttingen vor dem Bezirk Weser-Ems (209 Punkte), dem Bezirk Braunschweig  (132 Punkte) und dem Bezirk Lüneburg (120 Punkte).

 

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften 2017 in Berlin

http://www.sgs-hannover.de/images/logos/dkm2016.jpgVom 14. bis 17. Dezember finden in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017 statt.

Sechs Vereine aus dem Bereich des BSH nehmen mit 28 Sportlerinnen und Sportlern an diesem Event teil. Mit insgesamt 86 Einzel- und 8 Staffelmeldungen werden Eintracht Hildesheim, Hannover 96, SG RethenSarstedt, SGS Hannover, VfV Hildesheim und W98 Hannover in Berlin vertreten sein.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin.

Weitere Infos können der Veranstaltungshomepage entnommen werden.


 

DKM 2017 im Livestream exklusiv auf schwimm-dm.de

Wer nicht in Berlin dabei sein kann, aber trotzdem jeden Start, jeden Anschlag und jeden Jubel bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017 live und in Farbe miterleben möchte, für den gibt es ab morgen den exklusiven DKM-Livestream auf schwimm-dm.de. Erstmalig werden alle Vor- und Endläufe kostenlos und in voller Länge täglich live im Netz zu sehen sein.

- Beginn des ersten Livestreams am 14.12.2017 um 09:00 Uhr -

 HIER GEHT'S ZUM                                                LIVESTREAM
 

LSN Team Cup 2017 in Göttingen

Kurz vor den Weihnachtsferien steht noch der letzte LSN-Wettkampf des Jahres für unsere Bezirksauswahlmannschaft auf dem Programm. Nach mehreren Lehrgängen und vielen absolvierten Wettkämpfen in 2017 haben wir UNSER TEAM gefunden, dass am 16. Dezember in Göttingenh gegen die Mannschaften der anderen Bezirke aus Niedersachsen beim LSN TeamCup iantreten wird.

Für den BSH am Start sind:

Jahrgang 2008: Tim Blichenberg, Linus Bruns, Hanna Lemmermann, Sofie Lorenz, Emilie Marie Maßberg, Nick Meyer, Lorenz Müller, Charlotte Pursche, Cecilie von Klaeden, Leon-Maurice Waldeck, Jarmo Weiß, Mia Fabienne Ziesenis | Jahrgang 2007: Janne Brinkmann, Sophie Brüggemann, Louis Delesalle, Lisa Marie Didzun, Niklas Hyland, Norma Louise Kolbeck, Niklas Meyer, Jana Rohde, Julian Scheja, Kimberly Steffens, Julian von Morgenstern, Ben Valentin Weyland | Jahrgang 2006: Mara-Sophie Brandes, Lennart Franke, Alena Gemici, Emily Haas, Max Oppermann, Florian Rendle, Pauline Seehafer, Lukas Stöcklein, Alexander Volkov, Rebekka von Klaeden, Jebbe Wellhausen.

Die BSH-Mannschaft trifft sich zur gemeinsamen Anreise mit dem Bus am Hauptbahnhof/Busbahnhof Hildesheim bzw. an der Akademie des Sports in Hannover. Los geht’s in Hannover um 10.00 Uhr und in Hildesheim um 10.40 Uhr – bitte rechtzeitig vorher dort sein!

Einlass für die teilnehmenden Aktiven in Göttingen ist dann um 13.00 Uhr und Wettkampfbeginn um 14.00 Uhr. Die Rückkehr des BSH-Teams ist gegen 21.00 Uhr in Hannover geplant (ca. 30 Minuten früher in Hildesheim).

Eltern und Heimtrainer haben keinen Zugang zur Schwimmhalle. Die Betreuung der BSH-Auswahlmannschaft erfolgt durch die Trainer des BSH, die allen Kindern aus den Vorbereitungslehrgängen bekannt sind.

Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe und auf tolle Leistungen der BSH-Aktiven.

 

DMS Bezirksliga 2018

Die DMS – Bezirksliga im Bezirksschwimmverband Hannover wird am 10. und 11.02.2018 eintägig in zwei Gruppen in Hildesheim durchgeführt. Sollten mehr als 16 Mannschaften je Geschlecht teilnehmen, wird ein weiterer Lauf, ggf. Mischlauf an einem der Tage eingeplant.

Unter Berücksichtigung des Auf- und Abstiegs sowie bisheriger Abmeldungen gestaltet sich die Bezirksliga 2017 wie folgt:

Damen:      
Eintracht Hildesheim I SGS Langenhagen TSV Pattensen SGS Hannover II
Weyher SV SGS Barsinghausen I SC Altwarmbüchen SV Garbsen
VfV Hildesheim II Eintracht Hildesheim II SGS Hannover III TuS Wagenfeld
VfL Grasdorf SGS Barsinghausen II    
       
Herren:      
Grafen ST Hoya Bruchh. Eintracht Hildesheim I SGS Hannover II VfV Hildesheim I
Weyher SV SC Altwarmbüchen SV Garbsen II TuS Wagenfeld
SGS Barsinghausen II SGS Hannover III Eintracht Hildesheim II  

Abmeldungen zur Bezirksliga, Übergänge von Plätzen aus SG-Auflösungen oder -Gründungen sowie weitere Neuanmeldungen hinzukommender Mannschaften sind bis zum 22.12.2017 schriftlich formlos zu geben an Andreas Tölke, Schillerstr. 22, 31542 Bad Nenndorf (toelke.mannheimer [at] t-online.de). Wir weisen bereits jetzt auf die EnM-Pflicht für die Mannschaften hin, die ohne Abmeldung nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Andreas Tölke, Sachbearbeiter DMS

 

BM lange Strecke, SMK und BM Masters 2018 | Ausschreibung

Ab sofort kann die Ausschreibung für die Bezirks-Meisterschaften lange Strecke, Schwimmerischer Mehrkampf und Bezirks-Mastersmeisterschaften 2018 am 20. und 21. Januar 2018 im Wasserparadies Hildesheim unter Veranstaltungen 2018 eingesehen und heruntergeladen werden.

Stand 27.11.2017: Die Ausschreibung wurde im Bereich der Junioren-Wertung lange Strecke an die bereits veröffentlichten Pflichtzeiten angepasst.

Stand 02.12.2017: dsv-Definitionsdatei veröffentlicht

 

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften der Masters 2017 in Bremen

Nach 2014 sind die Masters in diesem Jahr wieder zu Gast in Bremen. Vom 1. bis 3. Dezember 2017 finden in Bremen die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters statt. Für die DKMM 2017 auf der 25m-Bahn im Unibad haben 1017 Teilnehmer mit 3066 Einzel- und 330 Staffelstarts gemeldet, darunter auch 58 Masters aus 17 BSH-Vereinen mit 181 Einzel- und 13 Staffelstarts.

Nach über 4000 Meldungen von 1230 Teilnehmern im letzten Jahr hat die heiß diskutierte Änderung der Pflichtzeiten die erwünschte und auch notwendige Verringerung der Meldezahlen gebracht, die auch im Sinne der Sportler für einen entspannteren Ablauf sorgen werden.

Wir wünschen allen BSH-Masters viel Erfolg in Bremen.

Weitere Infos können auch der DKMM-Veranstaltungsseite entnommen werden.

 

4. BSH-Nachwuchslehrgang am 12. November 2017 im SLZ Hannover

„Vorbereitung erfolgreich abgeschlossen“ lautete das Fazit der BSH-Trainer nach dem letzten Nachwuchs-Lehrgang mit dem BSH Auswahlteam am 12. November 2017 im SLZ in Hannover. 32 Aktive waren pünktlich um 9 Uhr in der Schwimmhalle und absolvierten ihre erste Wassereinheit, deren Schwerpunkt beim Wendentraining lag. Da wir die ganze Schwimmhalle zur Verfügung hatten, konnten sich die Trainer mit ihren Gruppen sehr gut verteilen und hatten die Chance auf viele Kleinigkeiten zu achten und diese zu verbessern. Neben den üblichen Materialien wie Pullkicks und Flossen kamen auch Bälle und Poolnudeln zum Einsatz, so dass die ersten zwei Trainingsstunden sehr schnell vergingen. Nach einem sehr leckeren Mittagessen in der Mensa beim LSB ging es dann gut gestärkt in die große Leichtathletikhalle. Bei einigen Laufspielen und Stabilitätsübungen sowie dem beliebten Abschlussspiel hatte die Gruppe viel Spaß und es ging gut gelaunt zurück in die Schwimmhalle. Am Nachmittag standen Startübungen auf dem Programm, die wieder in kleinen Gruppen absolviert wurden. Erneut hatten wir die Halle für uns, so dass Richtungswechsel und im Kreis schwimmen erneut keine Langeweile aufkommen ließen. Zum Abschluss standen dann noch Staffeln auf dem Programm, bei denen wir dann auch schon mal das Anfeuern der Teams übten.

Wir freuen uns sehr auf den LSN-Team Cup am 16. Dezember in Göttingen mit unserem nominierten BSH Team:

Tim Blichenberg, Mara Sophie Brandes, Janne Brinkmann, Sophie Brüggemann, Linus Bruns, Louis Delesalle, Lisa Marie Didzun, Lennart Franke, Alena Gemici, Emily Haas, Niklas Hyland, Norma Louisa Kolbeck, Hanna Lemmermann, Sofie Lorenz, Emilie Marie Maßberg, Nick Meyer, Niklas Meyer, Lorenz Müller, Max Oppermann, Charlotte Pursche, Florian Rendle, Jana Rohde, Julian Scheja, Pauline Seehafer, Kimberly Steffens, Lukas Stöcklein, Cecilie von Klaeden, Rebekka von Klaeden, Julian von Morgenstern, Alexander Volkov, Leon-Maurice Waldeck, Jarmo Weis, Jebbe Wellhausen, Ben Valentin Weyland, Mia Fabienne Ziesenis

Eure Trainer Christiane, Svenja, Susi und Ute

 

Landesjahrgangs-Meisterschaften Kurzbahn 2017 im Stadionbad Hannover

Der LSN weist darauf hin, dass sich der Ausrichter und damit auch die Meldeanschrift für die Landesjahrgangs-Meisterschaften Kurzbahn 2017 im Stadionbad Hannover geändert haben.

Bitte beachtet bei der Abgabe der Meldungen die neue Meldeanschrift!

Die überarbeitete Ausschreibung und die neue dsv6-Definitionsdatei können ab sofort auf der LSN-Veranstaltungsseite heruntergeladen werden.

 

4. BSH-Nachwuchslehrgang 2017

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) startet am Sonntag 12. November 2017 den vierten Nachwuchs-Lehrgang 2017 zur Vorbereitung auf den LSN TeamCup, der am 16. Dezember in Göttingen stattfinden wird.

Wir möchten die nominierten Aktiven einladen, mit uns einen Tag im Sportleistungszentrum (SLZ) in Hannover zu verbringen und sich gemeinsam mit dem BSH-Team auf den LSN TeamCup vorzubereiten.
Wir haben die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den zurückliegenden Wettkämpfen in dieser Saison ausgewählt und würden uns sehr über ihre Teilnahme am Lehrgang und am TeamCup freuen. 

Das Trainerteam des BSH freut sich auf viele motivierte Aktive, die bei abwechslungsreichem Training an Land und im Wasser einen Tag im SLZ Hannover verbringen möchten.

Für Spaß und gute Laune sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen sorgt das BSH-Team. Alle weiteren Informationen sowie auch die für den Lehrgang und für den TeamCup nominierten Aktiven können dem nachfolgenden Infoschreiben entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 4. November 2017 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchsschwimmer und auf eine vollständige BSH-Team-Cup-Mannschaft.

(Die betreffenden Vereine wurden bereits am 25.10. per mail informiert.)