Deutsche Meisterschaften 2018 in Berlin

Mitten in den niedersächsischen Sommerferien lagen in diesem Jahr vom 19. bis 22. Juli 2018 die 130. Deutschen Meisterschaften in Berlin. Das war sicherlich auch einer der Gründe, warum nur eine kleine Anzahl der Schwimmer aus dem BezirksSchwimmverband Hannover in Berlin vor Ort war.

Angelina Köhler (2000) war aber topfit nach Berlin gereist und hatte sich für ihre Strecken 100 m Schmetterling und 50 m Freistil einiges vorgenommen. Am Samstag standen zuerst die 100 m Schmetterling auf dem Programm. In 0:59,93 holte sich Angelina hier den Titel als Juniorenmeisterin ab und qualifizierte sich in 0:59,93 mit der zweitschnellsten Zeit für das A-Finale am Nachmittag. Hier war auch Alexandra Wenk mit am Start, die derzeit den Deutschen Rekord über diese Strecke hält. Angelina konnte in dem Rennen gut mithalten und holte sich die Bronzemedaille in der offenen Wertung. Mit ihrer Zeit von 0:59,39 verbesserte sie ihren eigenen, erst im April aufgestellten, Landesrekord.

Am Sonntag folgte dann für Angelina der Start über die 50 m Freistil und hier schaffte sie den Erfolg mit Doppelgold über diese Strecke. Am Vormittag gab es erneut Gold in der Juniorenwertung mit einer Zeit von 0:25,83. Als viertschnellste Schwimmerin qualifizierte sie sich für das A-Finale und schwamm hier vom Start weg auf den Sieg zu. In 0:25,42 holte sie sich dann auch die Medaille in der offenen Wertung und den Titel als Internationale Deutsche Meisterin 2018. Hinterher sagte sie in einem Interview „Das war wirklich gut, es hat sich richtig toll angefühlt. Ich muss schauen, ob das jetzt für die Youth Olympic Games reicht.“ Die Nachwuchsspiele finden vom 06. bis 18. Oktober in Buenos Aires statt.“ Wir drücken Angelina die Daumen für die Nominierung durch den DSV.

Eine weitere Medaille konnte Victoria Suchantke (2000) in der Juniorenwertung über 100 m Brust entgegennehmen. In 1:12,42 holte sie sich Bronze und schaffte die Qualifikation für das B-Finale am Freitagnachmittag. Hier schlug sie mit neuer Bestzeit von 1:11,74 als zweitschnellste an. Bereits am Freitag war Victoria über 50m Brust gut unterwegs gewesen und schwamm in 0:33,32 auf Platz 5 in der Juniorenwertung. Ebenfalls über diese Strecke am Start war Malin Grosse (2002), die mit der Deutschen Meisterschaft schon wieder ein großes Event auf ihrem Terminplan hatte. Mit ihrer Zeit von 0:32,96 schwamm sie über 50m Brust auf Platz 14 im Vorlauf und qualifizierte sich für das B-Finale am Nachmittag, Hier konnte sie sich zwar in 0:32,77 nochmal verbessern und Rang 5 belegen, allerdings musste sie dann am Folgetag nach dem Vorlauf über 100m Brust ihre restlichen Starts krankheitsbedingt absagen.

Weiterer Finalteilnehmer in Berlin war Maik Lüdtke (1992) über 100 m Brust. Im Vorlauf konnte er sich bereits auf 1:03,79 verbessern und kam als Dreizehnter ins B-Finale. Dort schwamm Maik erneut Bestzeit in 1:03,74 und beendete das Finale auf Platz 7. Jan Hesse (1990) beendete seinen Vorlauf über 100 m Schmetterling mit neuer Bestzeit von 0:55,41 auf Platz 15 und war damit ebenfalls im B-Finale dabei. Hier lag Jan nach 50 m mit 0:25,61 schon etwas hinter seiner Zwischenzeit vom Vormittag und konnte dann beim hohen Tempo des Finallaufes nicht bis zum Anschlag mithalten und schlug in 0:56,04 auf Platz 8 an.

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den Ergebnissen bei der DM in Berlin, auch wenn es vielleicht nicht für eine neue Bestzeit oder zu einer Medaille gereicht haben sollte.

Am Ende einer langen Saison geht es für die Schwimmer aus dem BSH jetzt erstmal in die wohlverdiente Sommerpause, bevor es mit den Vorbereitungen für die Kurzbahnsaison wieder losgeht.

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

Auch sechs Kampfrichter aus dem BSH waren während der vier Wettkampftage in Berlin im Einsatz, um die Durchführung der DM tatkräftig zu unterstützen. Auf unterschiedlichen Positionen im täglichen Wechsel von Schiedsrichter, Starter, Zielrichter, Zeitnehmer, Wenderichter bis Auswerter hatten Dirk Deichhard, Elisabeth Graf, Holger Timmermann, Andreas Tölke, Nico WInkler und BSH-Kampfrichterobfrau Heidrun Böck stets ein wachsames Auge auf das Wettkampfbecken. Auch außerhalb der Wettkämpfe blieb für die Kampfrichter noch ein bisschen Zeit, um das kulturelle und kulinarische Angebot der Bundeshauptstadt zu nutzen.

 

Deutsche Meisterschaften 19. bis 22. Juli 2018 in Berlin

Vom 19. bis 22. Juli 2018 werden in Berlin die 130. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Inmitten der über 1600 abgegebenen Meldungen aus 167 Vereinen werden auch 14 Aktiven aus acht BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Aqua Sports Delligsen, Eintracht Hildesheim, Hannover 96, dem Hannoverschen SV, der SGS Hannover, dem TSV Pattensen, VfL Bad Nenndorf und von W98 Hannover sind für 26 Einzelstarts gemeldet, darüber hinaus werden 4 Staffelstarts absolviert. Die Meldezahlen sind insgesamt aufgrund der Terminlage mitten in den niedersächsichen Sommerferien deutlich zurückgegangen.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING              Link zu den Ergebnissen

Nach aktuellen Informationen wird es lediglich Kurz-Zusammenfassungen der DM im Fernsehen geben. Am Samstag 21.07. plant die ARD einen Bericht ab ca. 17.40 Uhr aus Berlin und am Sonntag 22.07. ist eine Zusammenfassung der Geschehnisse im ZDF im Rahmen von Sport extra ab 16.00 Uhr geplant. Einen Livestream im Internet wird es bei der DM leider nicht geben, da die Übertragungsrechte bei ARD und ZDF liegen.

 

Bezirks-Kurzbahn-MS 2018 | Ausschreibung

ACHTUNG! Die Ausschreibung und die DSV-Datei wurden am 15.07.2018 korrigiert!

Ab sofort können die Ausschreibung sowie die DSV-Wettkampfdefinitionsdatei für die Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2018 am 20. und 21. Oktober 2018 im Stadionbad Hannover unter Veranstaltungen 2018 eingesehen und heruntergeladen werden.

Wir freuen uns über zahlreiche Meldungen zu den Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2018.

 

Junioren-EM 2018 in Helsinki

Vom 4. bis 8. Juli 2018 fanden in Helsinki/FIN die Schwimmwettbewerbe der Junioren-Europameisterschaften 2018 statt. Als einzige Teilnehmerin aus Niedersachsen hatte sich Malin Grosse (SGS Hannover) für die JEM qualifiziert, sie ging im Mäkelänrinne Swimming Centre über 50m, 100m und 200m Brust an den Start.

Über die 50m Brust am ersten Wettkampftag konnte Malin in neuer Bestzeit von 0:32,43 min auf den 16. Platz schwimmen und sich damit einen Platz im Halbfinale sichern. Im Halbfinale am Nachmittag steigerte sie sich nochmals um eine Hundertstel und konnte sich in 0:32,42 min auf den 14. Platz vorkämpfen.

Am Tag zwei der JEM 2018 ging es auf die Paradestrecke 200m Brust. In 2:31,02 min qualifizierte sich Malin als Lauf-Dritte und als Achtplatzierte aller Teilnehmerinnen souverän für das Halbfinale. Im Halbfinale am Nachmittag schlug sie dann nur 2 Hundertstel über ihrer Bestzeit an und konnte in schnellen 2:30,01 min auf den 10. Platz schwimmen.

Nach einem wettkampffreien dritten Tag der JEM 2018 ging es an Tag vier für Malin über die 100m Brust. Kurz vor dem Ende einer verdammt langen Saison knüpfte sie nicht mehr ganz an die bisherigen Leistungen an. Sie beendete die 100m Brust in 1:11,74 min auf Platz 32.

Als nächster Programmpunkt steht für Malin vom 19.-22.07.2018 noch die Deutsche Meisterschaft in Berlin im Kalender. Danach geht es dann endlich in die verdiente Sommerpause.

Weitere Informationen zur JEM sind auf der Veranstaltungsseite zu finden.  

Wir gratulieren Malin und der DSV-Nationalmannschaft zu den Erfolgen in Helsinki.

 

JEM 2018 in Helsinki

Vom 4. bis 8. Juli 2018 finden in Helsinki/FIN die Schwimmwettbewerbe der Junioren-Europameisterschaften 2018 statt. Jeweils ab 9.30 Uhr Ortszeit (8.30 Uhr MESZ) beginnen die Vorläufe, die Halbfinals und Finals beginnen täglich ab 17.00 Uhr Ortszeit (16.00 Uhr MESZ).

Bereits seit Mitte Juni befindet sich die DSV-Nationalmannschaft im Vorbereitungs-Trainingslager in Heidelberg, auch ein Test-Wettkampf in Damrstadt wurde gemeinsam bestritten. Als einzige Teilnehmerin aus Niedersachsen hat sich Malin Grosse (SGS Hannover) für die JEM qualifiziert, sie wird über 50m, 100m und 200m Brust an den Start gehen.

Los gehts am Mittwoch früh mit den 50m Brust, am Donnerstag folgen die 200m Brust und am Samstag geht es für Malin auf die 100m Brust.

Weitere Informationen zur JEM sind auf der Veranstaltungsseite zu finden.  

  Startlisten und Ergebnisse       Livestream

Wir wünschen Malin und der DSV-Nationalmannschaft viel Erfolg in Helsinki.

 

Deutsche Freiwasser-Meisterschaften 2018 in Mölln

Bei den Deutschen Freiwasser-Meisterschaften 2018 in Mölln sammelten die Aktiven aus den BSH-Vereinen insgesamt sechs Medaillen. Zweimal Silber und viermal Bronze war die Ausbeute im gut temperierten Luisenbad am Schulsee bei sommerlichen Wetterbedingungen. Die Teilnehmer freuten sich eine Woche nach den noch sehr frischen Landes- und Norddeutschen Freiwasser-Meisterschaften über das tolle Wetter, das wesentlich zu den guten Ergebnissen der Aktiven beitrug.

Wir gratulieren Markus Kriks zur Bronzemedaille, er schwamm über 7,5 Kilometer in 1:33:22,45 Stunden auf den dritten Platz in der Juniorenwertung (2001/2002). Der DSV hat Markus am Montag 02.07.18 für die Teilnahme an der JEM Freiwasser (13. - 15. Juli in Malta) nominiert. Hinzu kommt in Malta auch Sven Schwarz für die U19-Staffel (4 x 1,25km Mixed), der sich durch seine Leistungen bei der DJM empfohlen hatte. Wir gratulieren den Beiden recht herzlich!

Die Silbermedaille holte sich über die 2,5 Kilometer der Masters Günter Bremer in der AK 75 in 57:00,40 Minuten. Silber über die 5 Kilometer der Masters gab es am abschließenden Sonntagmittag. Hier konnte Rolf Thiry in der AK 65 in 1:41:16,28 Stunden auf den 2. Platz schwimmen.

Auch die weiteren Medaillen gingen an die Masters. Rolf Thiry erschwamm über die 2,5 Kilometer der Masters in der AK 65 in 49:37,98 Minuten die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte sich Tanja Jantzen über die 2,5 Kilometer in der AK 60 in 49:25,41 Minuten. Über die 5 Kilometer der Masters errang Dennis Stemme in der AK 35 in 1:16:49,44 Stunden die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den Leistungen in Mölln.

Weitere Informationen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

 

DM Freiwasser 2018 in Mölln

Vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 werden in Mölln die Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen ausgetragen. Im Schulsee werden 583 Teilnehmer um die Titel über 2,5 km, 5 km, 7,5 km und 10 km schwimmen sowie die Staffelsieger über 3 x 1,25 km ermitteln.

Aus den Reihen des BSH werden 15 Aktive aus sieben BSH-Vereinen dabei sein. Wir wünschen den Teilnehmern vom 1. Nienburger SC, von der SGS Bückeburg, SGS Langenhagen, SSG Nord-Calenberg, von VfV Hildesheim, W98 Hannover und von der WSG Wunstorf viel Erfolg.

Los gehts mit den Wettkämpfen am Donnerstag und Freitag um 9:30 Uhr, am Samstag um 10:00 Uhr und am Sonntag wieder um 9:30 Uhr.

Donnerstag 28.06.    10 km und 7,5 km weiblich und männlich sowie 3x1,25 km Jugend und 4x1,25km offen
Freitag 29.06. 2,5 km Jugend und Masters
Samstag 30.06. 5 km offen und Jugend
Sonntag 01.07. 5 km Masters sowie 3x1,25km Masters

Weitere Informationen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

 

Deutsche Meisterschaften 2018 | Korrigierte Ausschreibung

Der Deutsche Schwimmverband hat eine korrigierte Ausschreibung für die Deutschen Meisterschaften (19.07.-22.07.18) veröffentlicht. Die Bankverbindung für das Meldegeld hat sich geändert.

Bei den Deutschen Meisterschaften werden neben der offenen Klasse auch die Juniorenjahrgänge weiblich 1999/2000 und männlich 1998/1999 startberechtigt sein. In der offenen Klasse gilt neben dem Unterbieten der Qualifikationszeit weiterhin die TOP100-Liste, bei den Juniorinnen und Junioren gilt neben den Qualifikationszeiten weiterhin eine TOP30-Liste.

Als Qualifikationszeitraum für die Deutschen Meisterschaften gilt der Zeitraum 01.12.2017 bis 01.07.2018. Meldeschluss für die DM wird am Freitag 06.07.2018 sein.

Unter dem Link   » Übersicht Qualifikanten DM2018   sind die momentanen Qualifikanten für die Deutschen Meisterschaften 2018 einzusehen. Die Listen werden auf Basis der geschwommenen Wettkämpfe regelmäßig aktualisiert. Die Qualifikations-Periode endet am 01.07.2018.

 

BSH-Veranstaltungen 2019

Auf der Sitzung des BSH-Schwimmausschusses am 18.06.2018 wurden die Termine der BSH-Meisterschaften 2019 festgelegt, die hiermit zur Ausrichtung ausgeschrieben werden:

 

 

12./13.01.2019 – BSH MS lange Strecken und integrierte BM Masters und Mehrkampf (25m-Bahn)

09./10.02.2019 – BSH DMS Bezirksliga (25m-Bahn)

16./17.03.2019 – BSH Bezirks-MS (50m-Bahn)

28./29.09.2019 – BSH DMSJ Bezirksentscheid (25m-Bahn)

02./03.11.2019 – BSH Kurzbahn-MS (25m-Bahn)

Bewerbungen zur Ausrichtung dieser Veranstaltungen sind unter Angabe der zur Verfügung stehenden Hallenzeiten und der Bahnenlänge bis zum 30.09.2018 an die Bezirksschwimmwartin Ute Sprecher-Odigie, E-Mail: ute.sprecher [at] bezirksschwimmverband-hannover.de zu richten.

 

Deutsche Mastersmeisterschaften 2018 in Osnabrück

DMM 18Auch die Masters trugen am ersten Juni-Wochenende bei sommerlichen Temperaturen und einer hervorragenden Ausrichtung ihre Deutschen Masters-Meisterschaften 2018 aus. Im Nettebad Osnabrück waren auf den kurzen Strecken 47 Aktive aus 12 BSH-Vereinen sehr erfolgreich unterwegs.

Bei 114 Einzel - und 14 Staffelstarts konnten 15 Gold-, 18 Silber- und 11 Bronzemedaillen erkämpft werden. Fleißigste Medaillensammler mit je drei Goldmedaillen waren Dagmar Frese (SGS Hannover) und Marcel Stöwer (W98 Hannover). Weitere Goldmedaillen gingen an Walter Kusch (Eintracht Hildesheim), Cornelia Neubert, Christiane Reiß-Abdulrahman und Joachim Steincke (alle SGS Hannover). Auch die Staffeln der SGS Hannover konnten sich weiteres Gold sichern, sie standen insgesamt fünfmal ganz oben auf dem Podest. Eine Übersicht über alle Medaillengewinner kann nachfolgend eingesehen werden:

Wir gratulieren allen Aktiven zu den Erfolgen in Osnabrück.

 

DJM 2018 | Tage 3 bis 5

Auch an den letzten drei Tagen der DJM 2018 in Berlin sammelten die Aktiven aus den BSH-Vereinen weitere Medaillen.

Am Donnerstag holte Sven Schwarz mit neuem Landesaltersklassenrekord über 1500m Freistil die Goldmedaille. Malin Grosse konnte über 50m Brust in 0:32,47 min ebenfalls Gold erschwimmen. Eine Silbermedaille fischte sich Markus Kriks über die 1500m Freistil in 16:12,87 min aus dem Wasser der SSE. Jeweils Bronze errangen Jule Köhler über 200m Freistil in 2:09,31 min (neuer Landesaltersklassenrekord), Markus Kriks über 200m Freistil in 1:55,75 min, Finn Reeger über 50m Brust in 0:30,33 min, Noel de Geus über 50m Brust in 0:28,55 min und Lukas Knölker über 100m Rücken in 0:58,00 min. Finn Wendland schwamm über die 200m Brust im Mehrkampf in 2:33,51 min einen neuen Landesaltersklassenrekord im Jahrgang 2005.

Mit jeweils einer Bronzemedaille über 200m Lagen startete der Finalabschnitt am Samstag für Sara Safranko und Malin Grosse. Sara schlug in 2:21,53 min im Ziel an und Malin holte in 2:19,23 min neben der Medaille auch einen neuen Landesaltersklassenrekord im Jahrgang 2002.

Sara holte sich an diesem Tag noch ihre zweite Medaille, über 50m Freistil gab es in 0:26,31 min die Silbermedaille. Auch Finn Wendland schlug im Mehrkampf wider zu, über 200m Lagen konnte er in 2:19,60 min einen neuen Landesaltersklassenrekord erzielen. Am Freitag endete dann auch der Schwimmerische Mehrkampf, bei dem über 4 Tage die 400m Freistil, 50m Beinarbeit, 100m und 200m Gesamtschwimmart und zum krönenden Abschluss die 200m Lagen zu absolvieren waren. In der Gesamtwertung aller 5 Strecken konnte sich Finn Wendland mit 2720 Punkten die Silbermedaille im SMK Brust Jahrgang 2005 sichern.

Zwiemal Gold, einmal Silber und einmal Bronze waren die Ausbeute am letzten Tag der DJM 2018. Am Samstag erklommen Sven Schwarz und Malin Grosse das Siegerpodest ganz oben. Sven holte sich die Goldmedaille über 400m Freistil in 3:59,58 min und Malin erschwamm Gold über 200m Brust in 2:29,99 min. Beide erzielten damit auch jeweils einen neuen Landesaltersklassenrekord in Jahrgang 2002. Markus Kriks schwamm sich über 400m Freistil in 4:05,23 min zur Silbermedaille und Nikita Schewz konnte sich über die 200m Brust in 2:29,16 min die Bronzemedaille sichern.

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018. Außerdem beglückwünschen wir natürlich auch die Aktiven, die in den letzten Tagen bei den Berichterstattungen etwas zu kurz gekommen sind, zu den schönen Ergebnissen, die auch schon in den Vorläufen gezeigt wurden.

 

DJM 2018 | Tag 2

Auch am zweiten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018 in Berlin waren die Aktiven aus den BSH-Vereinen erfolgreich im Berliner Wasser unterwegs.

Die Vorläufe am Vormittag standen wieder im Zeichen spannender Rennen. Alle waren bis in die Haarspitzen motiviert, Bestleistungen abzuliefern und sich möglichst mit einer schnellen Zeit für das Finale zu qualifizieren.

Gleich sieben Finalteilnahmen waren die Ausbeute des schnellen Vormittags. Sara Safranko holte sich die Bronzemedaille über 50m Schmetterling in 0:28,27 min. Malin Grosse und Madlen Wendland hießen die beiden BSH-Teilnehmerinnen des 50m-Schmetterlings-Finales im Jahrgang 2002. Malin schub sich nach Platz 6 im Vorlauf in 0:28,18 min auf den 4. Platz vor. Madlen schmetterte in 0:28,54 min ins Ziel und belegte damit den 7. Platz. Bei den Schmetterling-Herren konnte Jona Finn Sue im Jahrgang 2003 in flotten 0:25,99 min auf den 4. Platz schwimmen. Nur 35 Hundertstel fehlten ihm zur Bronzemedaille.

Über die 200m Rücken gingen drei BSH-Aktive ins Wasser. Dominik Abdou schwamm im Jahrgang 2004 in 2:22,84 min auf den 8. Platz. Alexander Sidorkin errang im Jahrgang 2003 einen sechsten Platz, er beendete sein Rennen in 2:14,55 min. Einen neuen Landesaltersklassenrekord konnte Lukas Knölker über 200m Rücken verbuchen. Lukas schlug in neuer Bestzeit von 2:06,18 min an und gewann damit die Bronzemedaille im Jahrgang 2001.

Die 800m Freistil der Herren wurden ohne Vorläufe ausgetragen, so dass Markus Kriks und Sven Schwarz unter den schnellsten Zehn im Finalabschnitt am Nachmittag ihre 16 Bahnen schwammen. Markus errang in 8:29,57 min die Silbermedaille im Jahrgang 2002. Ein beherztes Rennen lieferte Sven Schwarz ab. In 8:08,21 min beendete er den schnellsten Lauf im Finalabschnitt zwar als Zweitplatzierter, gewann aber souverän nicht nur die Goldmedaille im Jahrgang 2002. Gleichzeitig unterbot er einen 38 Jahre alten Deutschen Altersklassenrekord für 16-Jährige, der seit 1980 von Rainer Henkel gehalten wurde. Auch der offene niedersächsische Landesrekord über 800m Freistil, der seit 2002 von Sebastian Barsch gehalten wurde, steht nun bei 8:08,21 min.

Die Mehrkämpfer waren am zweiten Tag auf den 50m-Beinestrecken und über 100m Gesamtschwimmart unterwegs. Augenscheinlich steckte vielen noch der gestrige Wettkampf über 400m Freistil in den Knochen, so dass nicht soviele Bestzeiten fielen wie am Vortag. Einen neuen Landesaltersklassenrekord für 13-Jährige erschwamm Finn Wendland über 100m Brust. Finn konnte in 1:11,15 min seinen eigenen Rekord aus dem April um exakt eine halbe Sekunde verbessern. Ein aktueller Zwischenstand der Mehrkämpfer ist derzeit noch nicht verfügbar, am Donnerstag geht es für die Mehrkämpfer über die 200m Gesamtschwimmart weiter.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven aus den BSH-Vereinen und weiterhin viel Erfolg!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DJM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING           Link zu den Ergebnissen             Link zum LIVESTREAM